Kostenlose Klimaschutzberatung für Landwirtschaftsbetriebe

Der Landkreis Cloppenburg bietet in Kooperation mit der Landwirtschaftskammer Niedersachsen kostenlose Beratungen zum Thema Klimaschutz in der Landwirtschaft an.

Bewertung der Best Practice

THG Einsparungen:

☆☆☆

Einfache Umsetzung:

★★☆

Wirtschaftlichkeit:

★☆☆

Weitere Vorteile:

Ja

Öffentliche Wirkung:

Akzeptanzförderung; Multiplikatoreffekt

Ausgangspunkt

Landkreis Cloppenburg

177701 Tsd Einwohner:innen

 

 

Sektor Landwirtschaft

Der Landkreis Cloppenburg bietet Fachvorträge an und finanziert die fachliche Beratung landwirtschaftlicher Betriebe in der Region zum Thema Klimaschutz in der Landwirtschaft. Im Rahmen der Beratungen, die durch Expert:innen der Landwirtschaftskammer Niedersachsen übernommen werden, werden betriebsindividuelle Treibhausgasbilanzen erstellt und mögliche Stellschrauben zur Einsparung von THG-Emissionen identifiziert. Das Beratungsangebot umfasst verschiedene Aspekte des Arten- und Klimaschutzes, darunter die Umstellung auf ökologische Bewirtschaftungsverfahren.  

THG Einsparungen ☆☆☆

Im Jahr 2022 übernahm der Landkreis Cloppenburg die Klimaschutzberatung von 20 landwirtschaftlichen Betrieben der Region. Potenziell können durch Maßnahme produktionsbedingte THG-Emissionen eingespart sowie natürliche Senken wie Moore, Ackerland und Grünland geschützt und gestärkt werden. Aktuell liegen noch keine Berechnungen zum Einsparpotenzial der Maßnahme vor.

Einfache Umsetzung ★★☆

Zur Umsetzung der Maßnahme bedarf es zunächst eines politischen Beschlusses und einer Bereitstellung von Fördermitteln im Rahmen des Haushaltsplans. Da die Beratungen durch die Landwirtschaftskammer Niedersachsen durchgeführt werden, ist das Klimaschutzmanagement des Landkreises Cloppenburg lediglich für die Bearbeitung der Anträge der landwirtschaftlichen Betriebe sowie die Organisation und Durchführung von Vorträgen bei landwirtschaftlichen Veranstaltungen verantwortlich.

Wirtschaftlichkeit ★☆☆

Die Anzahl der Beratungen ist durch die im Haushaltsplan festgelegte Fördersumme limitiert. Im Jahr 2022 konnten damit 20 Beratungen vollständig gefördert werden. Angaben der Landwirtschaftskammer Niedersachsen zufolge kostet eine Klimaschutzberatungsstunde 88 Euro zzgl. MwSt. und Fahrtkosten. Durch die Umsetzung der Maßnahme werden keine finanziellen Einnahmen für den Landkreis generiert. Eine Beratung bewirkt bestenfalls eine Verbesserung der betrieblichen Klimabilanz, welche letztlich auch zu einer Verbesserung der Wirtschaftlichkeit des betreffenden Landwirtschaftsbetriebs beiträgt.

Weitere Vorteile
Ja

Landwirt:innen der Region profitieren von der kostenlosen Beratungsleistung des Landkreises und müssen diese lediglich vorab beantragen. Landwirt:innen kämpfen allerorts mit steigenden Kosten, zunehmender Flächenkonkurrenz und höheren Umweltauflagen – das Beratungsangebot stellt hier eine Unterstützung von Seiten der Kommune dar.

Öffentliche Wirkung
Akzeptanzförderung; Multiplikatoreffekt

Das Unterstützungsangebot schafft Akzeptanz für die Transformation in eine ressourcen- und klimaschonende Agrarwirtschaft. Es kann zudem angenommen werden, dass Maßnahmen zugunsten des Natur- und Klimaschutzes, die zugleich wirtschaftlich sind, von anderen Betrieben der Region zeitverzögert übernommen werden (Multiplikatoreffekt).

Quellen

https://klima.lkclp.de/uploads/client/pms/files/klimaschutzkonzept-landkreis-cloppenburg_abschlussbericht_mit-workshop_protokoll.pdf

https://klima.lkclp.de/angebote/landwirtschaftliche-klimaberatungen.php

https://www.lwk-niedersachsen.de/lwk/kaba/1053_Gef%C3%B6rderte_Beratung