Das Vorgehen im Überblick

Um Kommunen auf den Weg der Klimaneutralität zu bringen, empfehlen wir ein Vorgehen in drei Phasen: 1. die Vorbereitung, 2. die Initiierung des Klimaneutralitätsprogramms und 3. das laufende Programm. Wir geben Empfehlungen für jede der drei Phasen.

Datenqualität

Da die Datenqualität für die Steuerung des Klimaneutralitätsprogramms für die Steuerung des Programms oft nicht ausreichend ist, soll ein Projekt zur Optimierung der Datenbasis aufgesetzt werden.

Gesundheit und Pflege

Der Gesundheitsbereich ist in Deutschland für 5,2 % der Treibhausgasemissionen verantwortlich, mehr als der Flugverkehr. Gleichzeitig stellt der Klimawandel eine zunehmende Gesundheitsgefahr dar.

Steuerung

Um auf dem Weg zur Klimaneutralität zu bleiben und die gesetzten Ziele zu erreichen, brauchen die Verantwortlichen der Kommune Navigations- und Steuerungsinstrumente für das Programm und ihre Projekte.

Kommunale Aktivität

Die kommunale Verwaltung muss mit gutem Bespiel voran gehen und die Zivilgesellschaft motivieren sowie informieren.

Fachkräfte

Um die nötigen Maßnahmen zur Klimaneutralität umsetzen zu können, brauchen wir mehr Fachkräfte.

Governance

Damit die Kommune Klimaneutralität erreichen kann, braucht es klare Rollen und Verantwortlichkeiten für alle Beteiligten. Dieses Modul beschreibt einen idealtypischen Vorschlag.

Reduktionspfad

Der Reduktionspfad definiert die Ziele für die Reduktion der Treibhausgasemissionen bis zur Klimaneutralität

Klimaanpassung

Neben der Erreichung der Klimaneutralität ist es auch extrem wichtig, die Kommune an die unvermeidbaren Auswirkungen des Klimawandels anzupassen